Blockchain in der Logistik

Blockchain, - nur ein “Buzzword” oder eine disruptive Technologie?

Der Hype um die Blockchain hat starke Reaktionen auf beiden Seiten ausgelöst. Viele halten diese Technologie nur für ein weiteres Buzzword, das im Moment ”in” ist. Für andere ist sie eine digitale Revolution, nicht weniger bedeutend als das Internet selbst

Bei genauerer Betrachtung wird aber klar, dass Blockchains großes Potential haben. Sie sind die erste fälschungssichere, selbstverwaltende und dezentrale Datenbank der Welt. Blockchains schaffen mehr Transparenz und sind ein wichtiger Motor für die fortschreitende Automatisierung.

In der Logistikbranche kann Blockchain Unternehmen unterstützen, die eigene Unternehmensposition auf dem Markt zu stärken und auszubauen. Ein wichtiger Aspekt dabei und von großer Bedeutung, ist die sogenannte "Customer Experience", d.h. ein positives nachhaltiges Kundenerlebnis zu erzeugen und Prozessvertrauen aufzubauen. Transparenz und Sicherheit in dem gesamten End-to-End-Prozess (von der Bestellung bis zur Zahlung) spielen dabei eine zentrale Rolle. Richtig implementiert, bietet hier die Blockchain-Technologie beides. Gewährleistung der Sicherheit durch verschlüsselte Daten und Transparenz realisiert durch die Nachvollziehbarkeit jedes Prozessschrittes und jeder Transaktion. Zur Sicherstellung der globalen Verfügbarkeit und der Kosteneinsparung bietet es sich an, sämtliche Logistikprozesse in die "Cloud" zu transformieren.

Die Vorteile von „Cloud Logistics“ liegen klar auf der Hand. Da sind zum einen, die Verfügbarkeit von Daten in Echtzeit, sowie eine hohe Skalierbarkeit des Geschäftsmodells, um nur einige zu nennen. Logistikfirmen die sich in den letzten Jahren den technologischen Innovationen konsequent geöffnet,- und diese zur Modernisierung und Optimierung der Supply Chain Prozesse eingesetzt haben, haben jetzt die Nase vorn.

Dennoch, - trotz fortschreitender Digitalisierung steht ein erfolgreiches Supply Chain Management immer noch vor großen Herausforderungen. Besonders wenn es darum geht, Ladung innerhalb der Lieferkette in Echtzeit zu verfolgen, die Integrität der Ladung zu gewährleisten, Transparenz und Verantwortlichkeiten in der Lieferkette zu schaffen und den Warenübergang sicher und nicht fälschbar zu dokumentieren Blockchain hat die Möglichkeiten, diese Herausforderungen zu bewältigen und gleichzeitig die Effizienz im Supply Chain Management drastisch zu verbessern.

 

Potentielle Einsatzgebiete von Blockchain in der Logistik

In der Logistik finden sich für die Blockchain-Technologie interessante Anwendungsgebiete:

  • Blockchain hat das Potenzial, den Austausch von Supply-Chain- und Logistikdaten, beispielsweise in Bezug auf Waybills, Herkunftsnachweise, Tracking und Tracing oder Zollabwicklung, sicherer und automatisierter zu gestalten und damit den physischen Besitzübergang von Waren einfacher und schneller zu organisieren, als dies heute der Fall ist.
  • Logistikbuchungsplattformen, die nach dem Uber-Prinzip und ohne eine zwischengeschaltete physische Instanz (Mittelsmänner) funktionieren. Sie ermöglichen auf Blockchain-Basis flexible und sichere Ad-hoc-Geschäftsbeziehungen zwischen bisher unbekannten Geschäftspartnern.
  • Sehr interessant und zunehmend im Einsatz sind sogenannte „Smart Contracting Plattformen“. Eine Smart Contracting Plattform stellt auf Basis einer Blockchain Smart Contracts zur Verfügung: So können alle Leistungen innerhalb eines Vertragsverhältnisses in einem autonomen Miteinander und in einer autonomen Abwicklung von Geschäftsvorfällen revisionssicher, nicht veränderbar und in Echtzeit gebucht werden. Jeder Geschäftsvorfall und jede Transaktion wird sofort in der Blockchain festgeschrieben und direkt mit dem Materialfluss, dem Informationsfluss und dem Finanzfluss verbunden – der Smart Contract schließt den „Missing Link“ zur Business-Logik. Die Plattform bindet dabei alle Akteure entlang der Supply Chain ein

Wie Funktioniert Blockchain?

Blockchain nutzt verteilte Technologie, um eine digitale Umgebung zu schaffen, in der die Teilnehmer Transaktionen ohne zentrale Instanz durchführen können. Blockchain basiert auf einem Peer-to-Peer (P2P)-Netzwerk, das mit Hilfe von Kryptographie Identitäten verifiziert, Transaktionen genehmigt und dauerhafte und unveränderliche Datensätze erstellt. Die Blockchain arbeitet im Konsens. Kein einzelner Teilnehmer kann einen Datensatz in der Blockchain ohne Konsens aus dem Netzwerk ändern oder löschen. Zu den Vorteilen der Blockchain gehören: Geschwindigkeit bei Transaktionen, keine Verzögerungen durch Zwischenhändler, Vorabidentifikation, die Möglichkeit, programmierbare Verträge zu erstellen, Einblicke in Datensätze, die Rechte oder Eigentum repräsentieren, die Möglichkeit, abgestufte Stufen des Datenschutzes auszuwählen, die Möglichkeit, Vertrauensregeln in Transaktionen einzubetten, und die Widerstandsfähigkeit gegen Cyberangriffe, da es keinen zentralen Fehlerpunkt gibt.

Vorteile

Das Blockchain-Konzept beruht im Wesentlichen auf drei Säulen: dezentrale Datenspeicherung und Unveränderbarkeit der Daten, Verzicht auf – teure – Mittelsmänner sowie garantierte Datenkonsistenz und Authentizität der an der Blockchain beteiligten Partner. Der Hauptvorteil der Blockchain-Technologie wird in gesteigertem Vertrauen gesehen. Denn die Umsetzung konkreter Prozesse mit der Blockchain-Technologie verstärkt die Zuverlässigkeit von Abläufen aufgrund ihrer Unveränderbarkeit. Korruption und Datenmissbrauch die bei manuellen Tätigkeiten durch Menschen leicht möglich sind, sind ausgeschlossen. Zudem wird die Effizienz durch schnellere Prozessabläufe spürbar gesteigert.
Aktuelle Entwicklungen gehen dahin, alle Akteure der Supply Chains ‚end-to-end‘ zu vernetzen und durchgängig zu digitalisieren
Dadurch ergeben sich in der Kombination mit Cloud Logistik eine Vielzahl von Vorteilen:

  • Echtzeit-Transportdisposition, Preisgestaltung und Buchung
  • Echtzeit-Inventarisierung und Ladungsstatus mit RFID- und IoT-Technologien
  • Multimodale globale Transparenz der Lieferkette
  • Synchronisation von Beschaffung und Handel
  • Vertrauenswürdige Handelsfinanzierung
  • Entwicklung eines Supply Chain Netzwerks

Fazit

Die Blockchain-Technologie entwickelt sich und wird in vielen Branchen große Auswirkungen haben. Eine konsequente Digitalisierung der eigenen Prozesse sowie eine Vernetzung des Eco-Systems sind dabei eine unabdingbare Voraussetzung.
Die Vorteile sind immens, jedoch erfordert deren Heben eine klare Vision und Strategie zur digitalen Transformation und ein konsequentes Handeln zur Erreichung der gesetzten Ziele

Sources:

Blockchain in Logistics
www.logistics.dhl/content/dam/dhl/global/core/documents/pdf/glo-core-blockchain-trend-report.pdf
retrieved 11/15/2018

BlockCloud: Re-inventing Cloud with Blockchains
guardtime.com/blog/blockcloud-re-inventing-cloud-with-blockchains
retrieved 11/20/2018

Blockchain for Supply Chain Management: The Future of Logistics?
www.bakerinform.com/home/2018/2/1/blockchain-for-supply-chain-management-the-future-of-logistics
retrieved 11/21/2018

6 Key Benefits of Cloud Logistics
www.neurored.com/6-key-benefits-of-cloud-logistics/
retrieved 11/21/18

Wieso die Logistik ein geeignetes Einsatzgebiet der Blockchain ist
www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/krypto-kolumne/coin-und-co-die-krypto-kolumne-wieso-die-logistik-ein-geeignetes-einsatzgebiet-der-blockchain-ist/22898364.html
retrieved 11/19/2018