Zwischen Smartphones, Tablets und Wearables - Die i-tec Consulting zu Besuch auf dem Mobile World Congress

Vom 27. Februar bis zum 2. März 2017 fand der jährliche Mobile World Congress in Barcelona statt. Auch die i-tec Consulting hat dem MWC einen Besuch abgestattet.

Barcelona, März 2017 - Wie in den vergangenen Jahren fand auch in diesem Jahr der Mobile World Congress in Barcelona statt. Die Highlights 2017 waren u. a. Neuerscheinungen aus der Samsung-Reihe, sowie Smartphones mit 4K-HDR-Display oder Splitscreen-Funktionen. Ein großes Comeback feierte Nokia mit seinem wiederbelebten „Kult-Handy“ Nokia 3310.

Neben einem ähnlichen altmodischen Design wie aus dem Jahr 2000, verbirgt sich allerdings auch die ein oder andere vorteilhafte Funktion in dem Neuem 3310. Neben Entertainmentfeatures wie einem integrierten MP3-Player und UKW-Radio liegt die größte Veränderung wohl im Display. Der 2,4 Zoll-Display ist jetzt farbig und passt somit perfekt zum bunten Plastik-Gehäuse. Der größte Vorteil gegenüber Smartphones ist aber wohl die Akkuleistung. Im Standby-Modus soll der Akku einen ganzen Monat halten.

Nach dem Fauxpas mit dem brennenden Galaxy S7 hat Samsung in diesem Jahr kein neues Smartphone präsentiert. Allerdings hatten sie drei andere Neuheiten im Gepäck. Das Samsung Galaxy Tab S3 macht mit seinem HDR-Display, vier AKG-Lautsprechern und dem beiliegendem S-Pen, dem iPad von Apple Konkurrenz. Das Galaxy Book hingegen enthält einen Intel-Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher, bis zu 256 GB Datenspeicher, Windows 10 und einer andockbaren Tastatur und ist somit für Business Kunden gedacht. Neben Tablets wurden auch passende Controller für die Gear VR vorgestellt.

Der nächste Mobile World Congress findet vom 26. Februar bis zum 1.März 2018 statt.